Kalender

< März 2020 April 2020 Mai 2020 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
10
11
11
12
12
13
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
26
27
28
29
30
 
 
 

Kommende Veranstaltungen

Karfreitagsliturgie

Choräle aus der Johannes-Passion von Bach

Hermann Schroeder (1904 - 1984): Johannes-Passion für drei Solisten und Chor a cappella

Tobias Neumann, Jesus

Joseph Chor München

Thomas Scherbel, Leitung

 

Tobias Neumann, Bass

Ort: Kirche St. Joseph

Osternacht mit Blechbläsern

Festliche Blechbläsermusik zum Osterfest

Metropolis Blechbläserensemble München
Peter Gasser, Leitung

Thomas Scherbel, Orgel

Ort: Kirche St. Joseph

Festgottesdienst zum Ostersonntag

Joseph Haydn (1732 - 1809):
Mariazeller-Messe

Georg Friedrich Händel (1685 - 1750):
Halleluja aus dem "Messias"

Joseph Chor München und Solisten
Freies Landesorchester Bayern
Elmar Jahn, Orgel

Thomas Scherbel, Leitung

 

Ort: Kirche St. Joseph

Festgottesdienst zum Ostermontag

Festgottesdienst mit der Stubnmusik St. Joseph

Johannes Bauer, Petra Böhm, Hackbrett
Maurizia Suchan, Geige
Ingrid Sauer, Moritz Ledermann, Gitarre
Thomas Scherbel, Cembalo

Ort: Kirche St. Joseph

Klavierabend im Pfarrsaal

Klavierabend zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)

"Mondscheinsonate" und andere berühmte Werke zu Ehren des großen Meisters.

Barbara Scherbel, Klavier

Karten zu 10 Euro (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte: 8 Euro) nur an der Abendkasse ab 16.30 Uhr.

 


Barbara Scherbel

 

Programm:

L. v. Beethoven (1770 - 1827) „Die Wut über den verlorenen Groschen“
Alla ingharese quasi un Capriccio op. 129

32 Variationen über ein eigenes Thema c-moll WoO 80


Sonate quasi una fantasia op. 27 Nr. 2 cis-moll „Mondscheinsonate“

Adagio sostenuto
Allegretto
Presto assai

 

Joseph Haydn (1732 - 1809)
Sonate e-moll Hob. XVI: 34
Presto
Adagio
Vivace molto

 

Ludwig van Beethoven: Sonate op. 109 E-Dur

Vivace, ma non troppo
Prestissimo
Gesangvoll, mit innigster Empfindung: Andante molto cantabile ed espressivo

 

Die Pianistin Barbara Scherbel, in Kronach geboren, erhielt Klavierunterricht bei Wendelin Treutlein und bei Prof. Erich Appel (Nürnberg). Bereits nach dreijährigem Unterricht gewann sie den ersten Wettbewerb; weiterhin erreichte sie fünf Bundespreise "Jugend musiziert", war Preisträgerin des "Grotrian-Steinweg"-Wettbewerbs, des "Nürnberger Klavierwettbewerbs" und des "7. Concours international de Piano de l´Eurorégion" (Lille). Mit zwölf Jahren debutierte sie mit Orchester. Als Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben nahm sie an internationalen Meisterkursen bei K.-H. Kämmerling, A. Torger und R. Kehrer teil. Ihr offizielles Klavierstudium absolvierte sie bei Prof. Franz Massinger (München) und Prof. Wolfgang Manz (Nürnberg). Als Solistin musizierte sie mit den Hofer Symphonikern, der Vogtlandsymphonie und den Münchner Symphonikern. Konzertengagements mit verschiedenen Ensembles führten sie über den deutschsprachigen Raum hinaus nach Lissabon und Paris. Sie ist Lehrbeauftragte am Institut Musikpädagogik der Ludwig Maximilians-Universität München.

 

 

Ort: Pfarrsaal St. Joseph